Schützen Sie sich vor Einbrechern!

Symbolbild – fotolia ©vchalup

Jährlich kommt es in der Schweiz zu zwischen 40’000 und 50’000 Einbrüchen. Nebst dem Schock und dem sachlichen Verlust, kommen auch noch unzählige Umtriebe hinzu, die so ein Einbruch mit sich bringt…

 

Vorbeugen lohnt sich auf jeden Fall

Die Sektionaltore* mit Antrieb von Novoferm sind in ihrer Standardausführung schon so stabil, dass sie Einbruchsversuchen klar standhalten können: Der Antrieb, welcher das Tor auf Knopfdruck öffnen soll, verfügt über eine elektronische Aufschubsicherung und ein selbsthemmendes Getriebe, die zusammen als optimaler Einbruchschutz fungieren – auch bei Stromausfall

Bei Toren, die von Hand geöffnet werden, sorgt eine stabile Riegelstange mit Massivbolzen vor Einbrechern. Damit sicht Unbefugte aber schon beim Annähern an Ihr Haus ertappt fühlen, empfehlen wir zusätzlich das Anbringen des LED-Beleuchtungs-Kit sowie eines Bewegungsmelders.

 

Sicherheit nachrüsten

Sämtliche Tore können durch ein 3-Punkt-System zusätzlich verstärkt werden.

 

1. Mechanische Antriebs-Blockierung

2. Verstärkung der Antriebs-Befestigung am Torblatt

3. Verstärkung der Bodensektion  

Sicherheitstüren

Nicht nur das Garagentor muss ausreichend mit Sicherheitsmassnahmen versehen sein. Auch Keller-, Garagenverbindungs- und Eingangstüren dürfen nicht ausser Acht gelassen werden.

 

Gerne beraten wir Sie vor Ort und zeigen Ihnen Möglichkeiten zum Um- und Nachrüsten auf oder offerieren einen «sicheren» Ersatz. 

 

 

*Alle NovoPort®-Systeme erfüllen die hohen Anforderungen der europäischen Tore-Produktnorm DIN EN 13241-1. Zusätzlich tragen alle Tore und Antriebe das GS-Zeichen des TÜV, das als weltweit führendes Prüfzeichen für Sicherheit gilt, und auch das neue Qualitätssiegel für TÜV-geprüfte Einbruchhemmung gehört zum Standard. Das nennen wir: ausgezeichnete Sicherheit! (Quelle: novoferm.ch)